0152

152_S

 

Der Hektor, der Hektor
bestellt immer drei Hektoliter
samtiges Licht im polygonalen Glas
und achtet streng auf seine Gefässe.
Seid wachsam am Tage Eurer Ankunft
und lasst Euch die Augen richten.
Es wird ein Stern geboren werden
und ein jener trägt ihn in seiner Brust und leuchtet dort,
im vergessenen Tal am geschehenen Abend
und bettelt und bettelt um Gehör.
Streut die Wege mit Myrrhe, mit Salbei,
und an den Palmen sollt Ihr hängen, um ihm zu huldigen.
Es wird ein Stern geboren werden,
der leuchtet um seiner Willen und seiner Kraft, seiner Menschlichkeit.
Vergiss die Geschichte, schreibe Deine eigene.
Drei waren eine Zahl und im Stall wärmte
das Blut der untergehenden Sonne
die Liste aller Anwesenden.
König, Dame, Bube, Ass.
Es wird ein Stern geboren werden, ein König,
ein ganz kleiner und bald wird ihn jeder suchen
und Geschichten folgen seinen heroischen Taten.
Und ganz am Ende werden wir für den anderen Busse tun.
Werden versuchen, allen zu verzeihen, uns selbst zu vergeben.
Schlagt euch nicht des Schlagens wegen.
Es wird ein Sturm aufziehen, er wird aufziehen müssen.
Lebt so lange, wie der Wind noch schwach ist,
bald setzt der Zorn seine Segel und fährt uns in die Parade.
In Ewigkeit.

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s