0030

030_S

 

Nun weint Dir der Regen direkt ins offene Gebein
und der Wind vermählt sich mit Deinem zerzausten Haar.
Die eingeschlagene Stirn verdeckt die Sicht.
Umarme die geraden Linien und vermeide weitere Unfälle.
Wirf nie den letzten Stein.
Versetze statt dessen lieber Berge
und tränke den Brunnen.
Repariere Dein zerstörendes Gelächter.
Und zum Schluß, brich bitte Dein Versprechen nicht
und vergnüge Deine dunkle Seite.

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s