0096

095_S

 

Nüchtern betrachtet machen wir gerne mal blau.
Voneinander.
Du bespielst die grossen Bühnen des Lebens.
Und die kleinen.
Wendest Dich an die Öffentlichkeit.
Und ab von mir.
Wickelst Deine Schönheit um die Gunst
der Dir zu Füssen liegenden.
Ich will halten,
was mir lange schon nicht mehr gehört.
Du sagst, wir müssen reden
auch wenn da keine Worte sind.
Du sagst, wir müssen schweigen.
Es gäbe so viel zu erzählen.
Du sagst, wir müssen lieben
auch wenn da keine Liebe mehr ist.
Du sagst, wir müssen gehen.
Der eine dorthin,
der andere folgt dem Schmerz.
Lebend … lebend kommt hier keiner mehr raus.

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s