0100

© MatuSchinski

 

Bescheidenheit ist eine schmale Tür,
zwinge Dich ohne Zwang hindurch.
Geniesse den Ohrsand und denke nur an das, was Du siehst.
Fluche – wenn nur flüchtig – über Dinge,
die Du nicht ändern kannst.
Entscheidend ist doch, dass Du dich entschieden hast.
Schmücke Dich mit dem Lametta vom letzten Jahr
und kaufe das Brot vom Vortag.
Ziere Dich nicht, Deine Gier zu überwinden,
lass alles bis auf wenige Zentimeter an Dich heran
(oder näher).
Stehe auf zum Gebet
und überprüfe demnächst die Dichtigkeit sämtlicher Regenhüte.
Früher gab es mehr Sandburgen.

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s