0134

134_S

 

Du gefällst mir.
In den Algorithmen meiner Sympathien fällst Du besonders auf.
Nur wenige Zentimeter
und ich könnte Dich kielholen
im Quell meines Mundwassers.
Verfängst Dich in den Fäden meiner Gesprächigkeit,
im Netz meines Charmes.
Das ist frech aber so breche ich Dein Zögern.
Wiederstand.
Zwecklos.
Du kannst nicht anders.
Verliebst Dich in mich.
Ich kann es verstehen.
Der Himmel.
Der Himmel hängt voller Geigen.
Im Hintergrund verspielt die Affinität zur Albernheit
in einem Duell ihre Chancen.
Chancengleichheit.
Nicht zu verwechseln mit dem Verlust des Gesichts,
der Gesinnung,
dem Mangel an Disziplin.
Nur der, der sich zum Tier macht,
sich von dem Leid befreit,
ein Mensch zu sein.

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s