0173

173_S

 

Das Leben ist ein nebliger Vorhang aus Gesichtern,
aus Gerüchen und Gerüchten, aus Vorwand und Missgeschick.
Die Verzweiflung ist ein stumpfes Schwert, schlägt ein Knie entzwei.
Mut ist ein Kleid aus Vorwürfen, ein Gewand aus Zustimmung und Zerstreuung.
Hoffnung ist ein alter, ledriger Hut. Zieht am Gesicht, erbarmt sich nicht.
Die Zeit. Sie ist ein pochendes Herz, ein Marathon. Ein Für, ein Wider.
Vergänglichkeit ist ein ruheloser See, ein Wind, ein Sturm, ein Wasser.
Tief wie eine Stimme aus Kohle.
Da liegt Ihr nun. Im Zweifel Eures Angesichts. Aller Kraft beraubt.
Die Hingabe ist eine Strophe im Licht.
Das Scheitern ein Theaterstück aus Gelächter und Mitleid,
eine Garderobe aus Zorn und Neid.
Langsam laufen die Bilder wie Sand aus den Fingern.
Jetzt ist es an der Zeit, Lebewohl zu sagen.

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s