0252

Du liebst mich .
Du liebst mich nicht.
Ich liebe mich. Oft auch nicht.
Du liebst mich. Nicht.
Ich Dich dafür umso mehr.
Ich verachte mich.
Du beachtest mich nicht.
Ich liebe Dich.
Du liebst nur Dich.
Ich laufe Dir hinterher.
Und bin schon früher schlauer als später.
Oft ist es umgekehrt.
Du läufst mir davon.
Dafür liebe ich Dich. Nicht.
Du liebst mich. Dafür.
Dass ich mich aufgebe. 
Ich liebe Dich nicht mehr.
Du läufst Dir selbst davon.
Davor habe ich Angst.
Das ich auf der Flucht bin. Vor mir selbst.
Mich nicht mehr verstehe.
Am Feldrand wächst der Wegerich im Schatten meiner Schritte,
aus meinen Augen fallen die Jahreszeiten wie achtlos weggeworfene Blicke zu Boden.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s